Bußgeldkatalog

 

Bußgeldkatalog

Kommt ein Mensch im Straßenverkehr um’s Leben, sind davon im Schnitt 113 Personen betroffen. Das geht aus einer Studie hervor, die zum Start der aktuellen Kampagne „Runter vom Gas“ vorgestellt wurde.…http://www.muenchen.tv Allgemeines Im Strassenverkehrsrecht gibt es regelmäßig zwei Konstellationen: Entweder ein Geschädigter will den Ersatz seines Schadens, oder der Staat will eine Maßnahme gegen einen Verkehrsteilnehmer durchsetzen: Eine Strafmaßnahme, ein Bußgeld oder eine Verwarnung. Ihr Anwalt bei Bußgeld im Straßenverkehr Geht es um die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen, so steht der Geschädigte in Deutschland einer Versicherungsgesellschaft gegenüber. Die Sachbearbeiter einer Versicherung sind auf nichts anderes trainiert, als den Anspruch des Geschädigten abzuwehren. Hinzu kommt: Bei den Sachbearbeitern der Versicherung handelt es sich fast immer um ausgebildete Juristen, nicht selten mit der Befähigung zum Richteramt. Diese "Sachbearbeiter" sind dem einfachen Bürger haushoch überlegen. Der "Unfall" ist nämlich genau der Fall, auf den der Versicherungsjurist gewartet hat. Von daher ist es geradezu sträflich, sich bei einem Unfall direkt mit der gegnerischen Versicherung einzulassen. Versuchen Sie niemals, Ihren Schaden dirket mit der gegnerischen Versicherung zu regulieren. Suchen Sie immer und sofort einen Anwalt für Verkehrsrecht auf. Vermeiden Sie auch Kontakte zu Sachverständigen und machen Sie gegenüber der Polizei nur Angaben zu Ihrer Person. Alles weitere macht ihr Rechtsanwalt. Für mehr Information zum Thema Verkehrsrecht: Rechtsanwälte Dr. Breuer
Proskauer Str. 31
12047 Berlin
Tel: 030-42010823
www.fachanwaltfürverkehrsrecht.com